sabify 2010.08

Zu den Serien der neuen Season wird es wohl dieses Jahr von mir nur ein paar vereinzelte Postings geben — zu sehr nimmt mich das Leben abseits des Bildschirms in Beschlag. Ferner bin ich auch jetzt wo die Tage wieder länger werden, endlich erneut tief in meinen “The Wire”-Marathon versunken (nachdem ich einen um vier Jahre verspäteten Abstecher zur finalen Staffel von “Everwood” machte). Alle, die “The Wire” bereits kennen, werden sicherlich bestätigen, dass das aktuelle TV-Angebot dagegen irgendwie weniger reizvoll erscheint… ;-)

Aber für die obligatorische Spotify-Playlist muss natürlich noch Zeit sein, wenn auch um gute 20 Tage zu spät. Diese August-Playlist spiegelt ein wenig die Sommer-Dürre hinsichtlich attraktiver Neuerscheinungen wider, die bereits im Aufbau befindliche Liste für September hat schon deutlich mehr neue Tracks. Immerhin einen Serien-Bezug gibt es: Der Theme-Song zur höchst empfehlenswerten Comedy-Show “Louie”: Brother Louie von Hot Chocolate.

Meine Highlights waren die Alben von Menomena, Tunng (die es sogar mit zwei Songs auf die Liste schafften) und The Coral. Den Rest bilden zum grössten Teil Tracks von Alben, die auch bereits in den Vormonaten auf meinen Listen zu finden waren. Wenn diese Playlist überhaupt ein Thema hat, dann wohl “Sommerregen” — das Wetter gab ja auch genügend Inspirationen dafür ;-). Jedenfalls gab das mir eine passable Ausrede, um einen Bananarama-Song aus der Mottenkiste zu fischen :). Vor allem der Beginn mit u.a. “Queen Black Acid” von Menomena ist in der Retrospektive überraschend melancholisch-ruhig geworden, wohl wirklich eher etwas für einen lauschigen Sommerabend auf der Terrasse. Aber zum Ende hin wird’s flotter, unter anderem dank den “Baseballs”, einem neuen alten Track von Tom Jones und den nicht minder rockigen Futureheads.

Link: Spotify-Playlist sabify August 2010.

1.) Summer Rain von Anna Ternheim (Album: Leaving On A Mayday, 2008)
Track @ Last.fm

2.) Queen Black Acid von Menomena (Album: Mines, 2010)
Track @ Last.fm

3.) Don’t Look Down Or Back von Tunng (Album: …And Then We Saw Land, 2010)
Track @ Last.fm

4.) Gondwanaland von Stornoway (Album: I Saw You Blink, 2010)
Track @ Last.fm

5.) Dream In August von The Coral (Album: Butterfly House, 2010)
Track @ Last.fm

6.) Dry The Rain von The Beta Band (Album: Music – The Best Of The Beta Band, 2005)
Track @ Last.fm

7.) Pretty Babies von Karen Elson (Album: The Ghost Who Walks, 2010)
Track @ Last.fm

8.) Even Though von Morcheeba (Album: Blood Like Lemonade, 2010)
Track @ Last.fm

9.) Ain’t Nothin’ Like A Shame To Bring It All Back Home von Lucky Soul (Album: A Coming Of Age, 2010)
Track @ Last.fm

10.) Weekend (In The Cabin) von Tunng (Album: Don’t Look Down Or Back, 2010)
Track @ Last.fm

11.) January Wedding von The Avett Brothers (Album: I And Love And You, 2009)
Track @ Last.fm

12.) Flash A Hungry Smile von Mystery Jets (Album: Serotonin, 2010)
Track @ Last.fm

13.) Dream About the Future von Apples In Stereo (Album: Travellers in Space and Time, 2010)
Track @ Last.fm

14.) Here Comes The Rain Again von Eurythmics (Album: Boxed, 2005)
Track @ Last.fm

15.) Choices von The Hoosiers (Album: Choices, 2010)
Track @ Last.fm

16.) Here Are The Problems von Good Old War (Album: Good Old War, 2010)
Track @ Last.fm

17.) Brother Louie von Hot Chocolate (Album: Very Best Of Hot Chocolate, 2003)
Track @ Last.fm

18.) Louie Louie [Digital 45] von Pretenders (Album: Louie Louie / In The Sticks [Digital 45], 2009)
Track @ Last.fm

19.) Who’ll Stop The Rain von John Fogerty (Album: The Long Road Home – The Ultimate John Fogerty – Creedance Collection, 2005)
Track @ Last.fm

20.) Creep – Live From Boston von Brandi Carlile (Album: Creep, 2008)
Track @ Last.fm

21.) Burning Hell von Tom Jones (Album: Praise & Blame, 2010)
Track @ Last.fm

22.) Chasing Cars von The Baseballs (Album: Chasing Cars, 2010)
Track @ Last.fm

23.) Struck Dumb von The Futureheads (Album: The Chaos, 2010)
Track @ Last.fm

24.) Fisherman’s Blues von The Waterboys (Album: Fisherman’s Blues, 2006)
Track @ Last.fm

25.) Dance Anthem Of The 80′s von Regina Spektor (Album: Far, 2009)
Track @ Last.fm

26.) Rainbow Of Life von Ben Onono (Album: Made In Jamaica, 2010)
Track @ Last.fm

27.) Up In Flames von Lucky Soul (Album: A Coming Of Age, 2010)
Track @ Last.fm

28.) Cruel Summer von Bananarama (Album: Really Saying Something – The Platinum Collection, 2005)
Track @ Last.fm

29.) Stop The Music von The Pipettes (Album: Stop The Music, 2010)
Track @ Last.fm

Total: 114:40min

6 Antworten

  1. 1
    onlime schrieb:

    …solange es nicht das “Brother Louie” von Deutschlands größtem lebenden Poeten Dieter Bohlen ist… ;-)

  2. 2
    sab schrieb:

    Nah, ich will ja nicht, dass sich die Hörer meiner Playlist alle mit dem Kopf über der Klobrille wiederfinden :)

  3. 3
    mb schrieb:

    Louie, Louie, Louie, Lou-eeee
    Louie, Louie, Louie, Lou-iiii

    :)

  4. 4
    Michael schrieb:

    Solange es hier etwas stiller ist, möchte ich auf Tim Goodman von SFgate hinweisen, der im Moment alle neuen Serien bespricht und zu jeder Breaking Bad und Mad Men Episode ein Review schreibt:
    http://www.sfgate.com/columnists/goodman/

  5. 5
    Schamotnik schrieb:

    Schön, dass du dich endlich the wire annimmst. Ich hab diesen Sommer schon den 2. Marathon hinter mir. Nach 2-3 Jahren vergisst man ja vieles.. Wahrscheinlich mit großem Abstand meine Lieblingsserie..

  6. 6
    lalala schrieb:

    Da kommen Erinnerungen hoch! Ich hatte auch solche Jeans, das war damals eine ausgelassene Zeit. Schade, dass sie schon vorbei ist.

Antwort schreiben

XHTML: Du kannst die folgenden XHTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>