You can turn the music off, I already shot my wad.

Ach, wie vermisse ich es, in diesem Blog zu schreiben. Doch das “echte Leben” hält mich weiterhin auf Trab und so bleibt für meine alte TV-Leidenschaft einfach nicht mehr viel Zeit. Zum ersten Mal seit zehn(?) Jahren habe ich dieses Jahr sogar die Upfronts nur ganz am Rande mitbekommen — früher wäre das schier undenkbar gewesen, das waren die wichtigsten Tage im Jahr!

((Okay, das war nur ein Scherz. Der wichtigste Tag im Jahr war natürlich der Tag der Emmy-Verleihung und der darauffolgende Tag, an dem man sich in Blogs und Foren über die unberechtigten Preisträger aufregte…))

Schon Trude Herr wusste, dass man jedoch nie so ganz geht, dementsprechend gehört die regelmässige Lektüre von “Szenesites” wie tvtattle.com auch weiterhin zu meinen Guilty Pleasures und es wird noch laaange dauern, bevor ich meine “Serienjunkies Anonymous”-Mitgliedskarte zurückgeben muss.

Gelegentlich kann ich auch tatsächlich noch ein paar Serienepisoden “dazwischenschieben”, wenn auch meist nur Raum für eine schnelle Comedy bleibt. Da picke ich mir dann auch sorgfältig die Rosinen raus: Dank “Community”, “Big Bang Theory”, “Modern Family” und “Parks & Recreation” gab’s da in den letzten Monaten auch keinerlei Mangel an exzellentem Material. Bei den 42-Minuten-Serien wurde ebenfalls reichlich ausgesiebt, die “ernsten” Dramen hatten da zuletzt bei mir einen schweren Stand: Leichte Dramedies (oder wie man sie auch immer nennen will) wie “Castle” und “Doctor Who” eigenen sich einfach besser zum Relaxen. Aber natürlich konnte ich mir den triumphalen Abschied von “Friday Night Lights” nicht entgehen lassen, ebenso sind “Parenthood” und “Fringe” noch ganz oben auf meiner Hackliste.

Selbst das Teen-Genre, dem ich schon x-mal abgeschworen hatte, präsentierte mit “Awkward” nochmal einen vielversprechenden Kandidaten. Es sind die gleichen Themen wie vor 5,10,15 Jahren, aber amüsant (und nicht nur im Sinne von “masslos überzeichnet”) verpackt.

Auch für den Herbst sehe ich ein paar interessante Projekte am Horizont, vor allem natürlich “Homeland” (Showtime), das nach 17 Jahren endlich(?) die Rückkehr von Claire Danes zu einer TV-Serie markiert. Bei den klassischen Networks habe ich noch keinen vollständigen Überblick, der Trailer für “Once Upon a Time” hat mich zumindest mal neugierig gemacht, aber im Grunde nur, weil ich mir nicht vorstellen kann, wie man dieses Konzept in einem TV-Finanzrahmen sinnvoll realisieren will. “Suburgatory” sieht amüsant aus.

Und dann wären da ja noch die zwei Zauberworte: ZOOEY DESCHANEL. Mehr muss ich nicht schreiben, da die eine Hälfte der hier noch verbliebenen Leserschaft eh schon längst gierig den Link geklickt hat und der anderen Hälfte ist es ohnehin piepe-schnurz egal, auch wenn ich erwähne, dass SIE SINGT. In einer SERIE. Whoooho. ;-). Allerdings auf FOX und wir alle wissen, was das bedeutet.

Soviel für diesmal, hoffentlich ist das nächste Lebenszeichen nicht gar so weit entfernt… jetzt schaue ich erst mal im handbook for cool kids nach, ob Blogs überhaupt noch angesagt sind oder ob nun schon alle bei Google+ sind.

10 Antworten

  1. 1
    Bernd schrieb:

    Und da hab ich mich doch letzte Woche erst gefragt, was wohl der HErr Beck von Awkward. hält: Ob er da auch Parallelen zu MSCL erkennen kann und ob der durchaus frech-schlüpfrige Humor bei ihm wohl auf fruchtbaren Boden fällt.

  2. 2
    Stefan Mesch schrieb:

    “Awake” (NBC) und die James-van-der-Beek-Comedy “Don’t trust the B*tch in Apartment 23″ (ABC) sehen nicht schlecht aus.

    Ich habe meine Favoriten hier gesammelt:

    http://stefanmesch.wordpress.com/2011/06/20/new-good-tv-2011s-most-promising-shows/

    Sascha? Ich lese deine Sachen seit Ende 1999 (und der ‘Willkommen im Leben’ Mailing-List.)

    …und freue mich über jede Kurzempfehlung und jedes knappe Lebenszeichen hier. Also: Danke für dieses Update!

  3. 3
    dent42 schrieb:

    Der Trailer zu “Once upon a time” hat mich voll überzeugt uns zwar nur wegen dem Schriftzug “From the writers of LOST”

  4. 4
    sab schrieb:

    @Bernd: Da hattest du durchaus den richtigen Verdacht :). “Awkward” ist auch in meinem Augen eine Show, die mal wieder die MSCL-Vergleiche herausfordert, und das obwohl sie eher als Comedy angelegt ist.

    @Stefan: Ui, die gute alte “Willkommen im Leben”-Mailing-Liste! Das ist allerdings wirklich schon lange her :) … good times :)

    @Dent42: Die beiden Hauptautoren Adam Horowitz und Edward Kitsis waren auch schon an “Popular”, “Felicity” und “Life As We Know It” wesentlich beteiligt — dazu noch Jane Espenson als Co-Produzentin … zumindest auf dem Papier ist also in der Tat einiges an Know-How versammelt. Aber es ist halt auch ein sehr ehrgeiziges und gewagtes Projekt.

  5. 5
    Bernhard schrieb:

    Schön, dass es wieder weitergeht. :-)
    Ich weiß noch, wie ich das erste Mal von den Upfronts Notiz nahm. – Das war hier bei Dir im Blog. Jedes Jahr lese ich gespannt Deine Meinung zu den neuen Sachen. Bis auf dieses Jahr natürlich. :-(
    Ich freue mich auch über jedes noch so kleine Lebenszeichen in Form einer Filmbewertung, einer Serienvorstellung oder sonst was für ein Kommentar.

  6. 6
    Nobby schrieb:

    Endlich wieder neue Beiträge, sehr schön!
    Und danke für den Tipp, bei “Suburgatory” werde ich mal reinschauen. Die anderen hab ich auch schon auf der Liste (“The New Girl”) oder interessieren mich nicht so sehr.

  7. 7
    Don schrieb:

    Ich hatte mir schon Sorgen gemacht, ob mit dir alles in Ordnung ist, da ich dich auch seit 2001 lese und es in all den Jahren nie eine Schreibpause gab, die so lang war. :D

    Von den neuen Serien interessieren mich Ringer, Suburgatory und Awake am meisten, wobei letzteres ja erst im Frühjahr startet und ersteres trotz Sarah Michelle Gellar doch recht cheesy aussieht. Dass Sarah nach 8 Jahren Pause wieder auf dem kleinen Network landet, hätte ich nicht gedacht. Den für Buffy so lang verdienten EMMY kriegt sie also wohl auch erst im Jahr 3000.

    Ich hoffe, man liest hier zur Herbst-Season wieder mehr. :)

  8. 8
    sab schrieb:

    @Bernhard: Tja, mir hat dieses Jahr im Mai an den Tagen der Upfronts auch irgendwie etwas gefehlt :)

    @Don: Ich meine gelesen zu haben, dass Ringer ursprünglich für CBS gedacht war, aber die haben es dann an CW weitergeschoben. Der Trailer sieht zwar interessant aus, aber wie vieles andere dieses Jahr leider wohl kein Must-See.

    Zu Beginn der Herbstseason wird man wohl hier wieder wenig lesen können, da ich schon absehen kann, dass ich genau zu der Zeit mit Arbeit zuliege. Aber hoffentlich kann ich das dann im Winter nachholen.

  9. 9
    onlime schrieb:

    Wird es denn wenigstens noch einen Rundumschlags-Beitrag mit Kurzbeurteilungen der Serienentwicklungen der letzten Monate geben?
    Über Produktionen wie “The Event”, “The Killing”, “Falling Skies” und “Game of Thrones” lassen sich auch jetzt noch Verrisse und Lobhudeleien ausschütten ;-)

  10. 10
    sab schrieb:

    Vielleicht werde ich noch ein paar “Altlasten” abarbeiten — einige Shows habe ich nicht gesehen und werde wohl auch bis zum Beginn der neuen Season keine Chance mehr haben. Zumindest “Falling Skies” ist zur Zeit noch in der “Rotation”.

Antwort schreiben

XHTML: Du kannst die folgenden XHTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>